Schlosshof 15
Fürth Burgfarrnbach
0172 – 813 23 59

 

Krankengymnastik

Die allgemeine Krankengymnastik umfasst alle Behandlungsformen, die auf ärtzliche Verordnung von den privaten und gesetzlichen Krankenkassen übernommen bzw. anerkannt
werden.

 

Mit nur einem Klick auf + können Sie mehr darüber erfahren

Allgemeine Krankengymnastik

Mit gezielten Übungen langfristig schmerzfrei bleiben.

Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch eine gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Die im Alltag auftretenden und krankmachenden Bewegungsabläufe werden durch punktuelle, regelmäßige und effektive Kräftigung der Muskulatur  behandelt. Wir unterteilen in unterschiedliche Bereiche:

Orthopädie, Chirurgie:
> u.a. Behandlung nach Bandscheibenvorfällen
> Wirbelsäulen- und Rückenbeschwerden
> Skoliosetherapie
> Hand- und Fußchirurgie
> Unfallchirurgie

Neurologie:
> u.a. Behandlung nach Schlaganfällen
> Allgemeine Mobilisationstherapie

Die Beckenbodenschule:
Durch körperliches Training wird die Kontrolle über Blase und Darm verbessert.
Behandlungsform rund um den Beckenboden
> Inkontinenz, Blasenentzündung, Beckenbodendysfunktion
> Wechseljahresbeschwerden, hormonelle Veränderungen
> vor- und nach Operationen des Bauches
> Geburtsvorbereitung, Rückbildungsgymnastik

Tinnitus, Schwindel, Migräne
Das gemeinsame Auftreten dieser Beschwerden wird oftmals durch Veränderungen an der Halswirbelsäule hervorgerufen.
Bei der Therapie wird unter anderem mit speziellen Griffen an der Beweglichkeit der Halswirbelsäule gearbeitet.

Behandlung des Kiefergelenkes

Cranio-mandibuläre Dysfunktion (CMD) von Muskel- oder Gelenkfunktion innerhalb des Kauapparates. Eine Therapie auf Basis Ostheopathischer Techniken. Häufig auftretende Symptome sind:
> nächtliches Zähneknirschen oder Knackgeräusche
> Kiefer- und Kiefergelenkschmerzen
> Kopf- und Nackenschmerzen - oft auch Tinnitus

Medizinische Massagen

Diese Massagen werden hauptsächlich bei Beeinträchtigung der Muskulatur und bei Schmerzen im Bewegungsablauf ( in aller Regel auf ärztliche Verordnung) angewandt.
> löst Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur
> normale Bewegungsabläufe des Alltags werden wieder hergestellt
> der Gesundheitszustand wird positiv beeinflusst

Psycho- regulative Trapeziusmassage

Eine psychoaktive Massagetherapie mit spezieller Stimulierung des Antistresshormons. In einer besonders intensiven Technik, wird die Nacken- Schulter- und Rückenregion massiert.
> kommt vor allem im Bereich des M-Trapezius zum Einsatz
> regeneriert den psychischen Zustand des Patienten

Wärmebehandlung (Heiße Rolle)

Bei dieser speziellen Wärmebehandlung werden gerollte Tücher die mit heißem Wasser getränkt sind, gleichmäßig auf die Haut getupft und/oder gerollt.
> intensiviert die Durchblutung
> wirkt schmerzlindernd und reflektorisch auf die inneren Organe